Bildungsspender Button

Hintergrundinfos

Wirkung

GHB/GBL gehört zu den dämpfenden Mitteln, welche auch als Narkotikum Verwendung finden. Die Wirkung ist individuell sehr unterschiedlich und hängt z.B. vom körperlichen Zustand und vorherigem Alkoholkonsum ab. Ebenso ist sie von der Dosis abhängig: sie reicht von Entspannung über sexuelle Enthemmung bis hin zu tiefer Bewusstlosigkeit, welche lebensbedrohlich sein kann. Die Wirkung setzt nach etwa 15 Minuten ein und kann bis zu vier Stunden anhalten.

Symptome

Viele Betroffene berichten von einem vagen Gefühl, dass irgendetwas geschehen ist. Die Ungewissheit darüber, nicht genau zu wissen, was eigentlich geschehen ist, ist quälend und Nerven aufreibend. Oftmals sind bei Betroffenen keine oder nur bruchstückhafte Erinnerungen vorhanden, sie können ihrer Wahrnehmung nicht mehr trauen. Außerdem geben sie sich häufig selbst die Schuld, v.a., wenn Alkohol oder andere Drogen (zusätzlich) im Spiel waren.

Für andere Menschen scheinen Betroffene oftmals einfach alkoholisiert oder unter anderen Drogen stehend. Steht die Menge des konsumierten Alkohols aber in keinem Verhältnis zum Grad der Bewusstseinsstörung bzw. zum Beschwerdebild, sollte (auch) an K.o.-Tropfen gedacht werden.

Betroffene wachen z.B. an Orten auf, welche sie nicht kennen und wissen auch nicht, wie sie dorthin gekommen sind, es bestehen keine Erinnerungen an vergangene Stunden. Viele Betroffene können sich erst im Laufe der Zeit aufgrund von Körpererinnerungen und Erzählungen von z.B. Freund*innen zusammenreimen, was passiert sein könnte. Selbst ohne die bewusste Erinnerung, kann ein solcher Übergriff posttraumatische Symptome nach sich ziehen.

Symptomatische Hinweise auf die Einnahme können sein:

• schlagartiger Erinnerungsverlust

• Zweifel, dass ein solch massiver Black-Out durch Alkohol verursacht wurde

• noch vor dem Erinnerungsverlust einsetzender Schwindel, Schweißausbrüche, „benebeltes Gefühl“

• starke Übelkeit oft verbunden mit langanhaltendem Erbrechen, Panik- und Angstanfälle

• Konzentrationsstörungen, auch noch Tage nach der Einnahme: Aussetzen des Erinnerungsvermögens, Wissenslücken, …

• starke Zweifel am eigenen Gefühl, v.a. dann, wenn es keine körperlichen Verletzungen als Folge eines sexuellen Übergriffes/einer Vergewaltigung gibt

Nachweisbarkeit

Einige Substanzen lassen sich nur sehr kurze Zeit, maximal 6-12- Stunden nach der Verabreichung, nachweisen! Deshalb ist schnelles Handeln sehr wichtig!

Wird im Vorfeld bei der Polizei eine Anzeige erstattet, ist der Test kostenfrei. Dann werden die Kosten im Rahmen der Ermittlungen übernommen, wenn die Polizei den Verdacht auf Einnahme von K.o.-Tropfen für begründet hält.

Die Proben sollten in einem Rechtsmedizinischen Institut abgenommen werden. Im Sinne der „gerichtsfesten“ Dokumentation können dort sowohl die rechtsmedizinische Spurensicherung als auch die sachgerechte Entnahme von z.B. Blutproben erfolgen.

Link zur Opferambulanz Magdeburg

Link zur Opferambulanz Halle 

Bei jedem Verdacht sollte so zeitnah wie möglich eine Blut- und Urinprobe genommen werden.

 

Wildwasser Magdeburg e.V.

Ritterstraße 1
39124 Magdeburg
Tel. 0391 / 251 54 17
Fax 0391 / 251 54 18
info(at)wildwasser-magdeburg.de

Sprechzeiten
Mo 15-17 - Di 18-20
Mi 8-10 - Fr 10-12

Spendenkonto
Volksbank Magdeburg eG
IBAN DE43810932740001670450
BIC GENODEF1 MD1

Termine

NEU: Fobi-Programm 2019

Alle Infos zum neuen Fortbildungsprogramm 2019 und zusätzlichem Anmeldeformular.

FREIE PLÄTZE! Wendepunkt.Trauma

Der zweite Kurs in 2019 startet bereits im Mai und es gibt noch wenige freie Plätze! Melden Sie sich jetzt noch hier an.

Der dritte Kurs in 2019 startet im November. Auch hier können Sie sich über Termine informieren und bereits anmelden.

WenDo 2019

09./10.03. Aufbaukurs für Frauen
19./20.10. Kurs für Mädchen
weitere Infos folgen

Tiger-Kurs 2019

Neuer Kurs beginnt am 26.03.2019. Bei Interesse telefonisch informieren und anmelden!

Frauen(kampf)tag

07.03.2019 - 19 Uhr Volksbad Buckau
"Der Missbrauch mit dem Missbrauch - Alternative Informationen zu Vergewaltigungsmythen"

Stabilisierungsgruppe - NEU

Infoveranstaltungen
25.06. - 10- 12 Uhr (Die)
11.07. - 16-18 Uhr (Do)

weitere Infos folgen - melden Sie sich gern direkt bei uns